Rebel Dykes (2021)

  • Doku
  • 1h 31m

London in den 1980er-Jahren: Das ist die Post-Punk-Ära mit Demonstrationen im Greenham Common Women’s Peace Camp und Aktionen gegen die Thatcher-Regierung.

In dieser revolutionär aufgeheizten Atmosphäre treffen sich Kunstschaffende, Performer*innen, Musikschaffende und Aktivist*innen und wachsen zu einer engen Gemeinschaft rebellischer Lesben zusammen. In ihrer Wahlfamilie erfahren sie gegenseitige Bereicherung und Bestärkung. Sie ziehen gemeinsame Kunstaktionen und Musikprojekte auf und treten mit Performances in BDSM-Clubs auf.

Mit leidenschaftlichen Protesten setzt sich die Gruppe für die queeren Anliegen ihrer Zeit ein und schafft mit ihrer sexpositiven Rebellion schließlich die Basis für die heutige LGBT-Community.

Die mitreißende Dokumentation lässt die Akteur*innen von damals selbst sprechen, untermalt mit coolen Animationen und einzigartigem Archivmaterial.

Sprache

englische OF mit dt. UT

Untertitel

Deutsch

Land

Großbritannien